Home | Impressum | Sitemap | KIT
 Abstandhalter. NICHT VERÄNDERN!

Kontakt

Institut für Theoretische Informatik

Arbeitsgruppe Kryptographie und Sicherheit

Carmen Manietta

Am Fasanengarten 5

Geb. 50.34

D-76131 Karlsruhe

Tel.: + 49 721 608-44213

Fax: + 49 721 608-55022

E-Mail: crypto-infoQdw8∂iti kit edu

 

Aktuelles

6. Tag der IT-Sicherheit


Am 9.7.14 fand der 6. Tag der IT-Sicherheit im "IHK Haus der Wirtschaft" in Karlsruhe statt. Veranstaltet wurde das Event von der IHK Karlsruhe, dem CyberForum, der KA-IT-Si und KASTEL.


KASTEL-PI in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung


KASTEL-PI Prof. Indra Spiecker genannt Döhmann äußert sich in dem Artikel "Kampfansage an die Pressefreiheit" in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung zu einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom Mai dieses Jahres. Das Urteil zwingt Suchmaschinenbetreiber unter bestimmten Voraussetzungen, Links aus ihren Suchergebnissen zu entfernen.


Tagung "NMI - Neue Medien in der Informationsgesellschaft"


(Ehem.) KASTEL-PI Prof. Stefan Tai (TU Berlin) war Mitorganisator und Panelist der bzw. auf der Tagung "NMI - Neue Medien in der Informationsgesellschaft 2014" der Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikationsforschung in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.


Vortrag von KASTEL-PI auf Jahreskonferenz der NMI


KASTEL-PI Dr. iur. Oliver Raabe hielt auf der Jahreskonferenz der "NMI – Neue Medien in der Informationsgesellschaft 2014" in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften einen Vortrag zum Thema "Die Cloud: Herausforderungen an der Schnittstelle von Informatik und Recht".


KASTEL-PI hielt Vortrag auf dem Deutschen Anwaltstag


KASTEL-PI Prof. Indra Spiecker genannt Döhmann hielt einen Vortrag auf dem 65. Deutschen Anwaltstag, der vom 26. bis zum 28.6.14 in Stuttgart stattfand, mit dem Titel "Datenschutz und Meinungsfreiheit - Grundlagen und aktuelle Entwicklungen nach Google Spain".


Alle Nachrichten

 
 

Willkommen bei KASTEL

Das Kompetenzzentrum für angewandte Sicherheitstechnologie (KASTEL) ist eines von deutschlandweit drei Forschungszentren für Cybersicherheit, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im März 2011 initiiert wurden. Das Ziel von KASTEL ist die Entwicklung sicherer Anwendungen in einem durchgängigen Prozess. Beispielhaft wird dies an drei Prototypen durchgeführt und in vier Grundfragen diskutiert. Dazu kooperieren elf Lehrstühle des KIT aus den Fachbereichen Informatik, Wirtschaftswissenschaften und Rechtswissenschaften.


Trend- und Strategiebericht "Entwicklung sicherer Software durch Security by Design"

Hersteller von Software sehen in der IT-Sicherheit sowohl ein Risiko als auch eine Chance im globalen Wettbewerb. Die drei BMBF-geförderten deutschen Kompetenzzentren für IT-Sicherheit – CISPA, EC SPRIDE und KASTEL – unterstützen Hersteller bei der Entwicklung von sicherer Software: In ihrem aktuellen Trend- und Strategiebericht „Entwicklung Sicherer Software durch Security by Design“ erörtern sie Herausforderungen und Lösungswege.

Dokumentendownload:
Medieninformation "Softwaresicherheit als Wettbewerbsvorteil" der Technischen Universität Darmstadt

Dokumentendownload:
Trend- und Strategiebericht "Entwicklung sicherer Software durch Security by Design"

Runder Tisch "Sicherheitstechnik im IT-Bereich"

Am 09.09.2013 veranstaltete die Bundesregierung in Berlin einen Runden Tisch "Sicherheitstechnik im IT-Bereich". Die drei Sicherheitszzentren CISPA, EC-SPRIDE und KASTEL vertraten dort eine gemeinsame Position. Das Positionspapier steht nun zum Download.

Prototypen und Grundfragen
Smart HomeCloud ComputingKamera

Grundfrage 4

Was ist SicherheitWie wird sichere Software entwickeltWie wird sie bewiesen