Home | Impressum | Sitemap | KIT

Kontakt

Institut für Theoretische Informatik

Arbeitsgruppe Kryptographie und Sicherheit

Carmen Manietta

Am Fasanengarten 5

Geb. 50.34

D-76131 Karlsruhe

Tel.: + 49 721 608-44213

Fax: + 49 721 608-55022

E-Mail: crypto-infoOdw9∂iti kit edu

 

Aktuelles


 

KASTEL-Mitarbeiter hält eingeladenen Vortrag auf Forum „on International Privacy Law“


Vom 22.03 bis 24.03 fand das Forum on International Privacy Law in Frankfurt statt. Dr.-Ing. Erik Krempel legte mit seinem Vortrag vor den versammelten Rechtswissenschaftlern und Mitarbeitern von Datenschutzaufsichtsbehörden den Grundstein für die weitere Diskussion rund um das Thema Datenschutz und Machine learning.
Link zum Forum


Cyber-Lernlabor für industrielle IT-Sicherheit in Lemgo eröffnet


Prof. Jürgen Beyerer eröffnete am 16.03.17 in Lemgo das sechste Lernlabor für Cybersicherheit der Fraunhofer-Gesellschaft. In diesem wird, in Kooperation mit der Hochschule Ostwestfalen-Lippe an Verfahren für die Absicherung von Industrie 4.0-Anlagen geforscht. Neben Fraunhofer-Präsident Frof. Reimund Neugebauer sprach unter anderem auch Staatssekretär Thomas Rachel bei der Veranstaltung.
Link zum Artikel


KASTEL-Mitarbeiter hält einen Vortrag auf der CRISP-Abschlusskonferenz in Brüssel.


Am 16.03.2017 fasste die Abschlusskonferenz des EU-Projekts CRISP die erreichten Arbeiten zur Zertifizierung von Sicherheitstechnik zusammen. KASTEL-Mitarbeiter Dr.-Ing. Erik Krempel hielt als eingeladener Redner einen Vortrag dazu, wie die intelligente Videoüberwachung einerseits ein hohes Risiko für die Privatsphäre darstellt, gleichzeitig aber zur Steigerung der Privatsphäre in videoüberwachten Bereichen beitragen kann.
Link zur Agenda


Nationale Konferenz IT-Sicherheitsforschung 2017 im Februar


Vom 14. bis 16. Februar 2017 findet im Cafe Moskau in Berlin die Nationale Konferenz IT-Sicherheitsforschung 2017 statt. Dort diskutieren Sicherheitsexperten die wichtigsten Themen der IT-Sicherheitsfoschung. Eine begleitende Ausstellung informiert darüber, wie IT-Sicherheit unseren Alltag betrifft. Das Kompetenzzentrum für angewandte Sicherheitstechnologie KASTEL wird mit einem Stand vor Ort sein.
Link zur Veranstaltung


Fraunhofer Morgenradar zum Thema „Sicherheit und Resilienz“


Am 15.02.2017 fand in Berlin das sogenannte Fraunhofer-Morgenradar zum Thema „Sicherheit und Resilienz“ statt. Prof. Jürgen Beyerer (KASTEL) und Prof. Stefan Hiermeier (Uni Freiburg und Fraunhofer EMI) führten die Veranstaltung gemeinsam durch. Zu den Besuchern zählten Bundestagsabgeordnete, deren wissenschaftliche Mitarbeiter sowie Vertreter verschiedener Bundesministerien.
Link zur Pressemitteilung


1st ForDigital Blockchain Workshop in Karlsruhe


Am 09. und 10.02. fand in Karlsruhe der erste ForDigital Blockchain Workshop statt. Dieser wurde maßgeblich von den Professoren Martina Zitterbart und Hannes Hartenstein (KASTEL) sowie Prof. Christof Weinhardt (KIT IISM) und Prof. Frederik Armknecht (Universität Mannheim) organisiert. An dem Workshop nahmen über 25 Vertreter aus Forschung und Praxis teil.
Link zur News


KASTEL-PI Beyerer eröffnete Cyber-Lernlabor.


Am 11.01.2017 eröffnete KASTEL-PI Prof. Jürgen Beyerer in Görlitz ein Cyber-Lernlabor für die IT-Sicherheit kritischer Infrastrukturen und Energieverteilsysteme. Das Labor ist eine vom BMBF geförderte Kooperation zwischen dem Fraunhofer-IOSB in Karlsruhe und Ilmenau mit der Hochschule Zittau/Görlitz. Bei der Eröffnung waren die Bundesforschungsministerium Frau Prof. Johanna Wanka, der Ministerpräsident des Landes Sachsen Herrn Stanislaw Tillich und der Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft Herr Prof. Reimund Neugebauer zugegen und würdigten das Cyber-Lernlabor als zukunftsweisenden Ansatz.
Link zur Pressemitteilung


Jörn Müller-Quade und Prof. Indra Spiecker werden acatech-Mitglieder


Am 1. Dezember 2016 wurden Prof. Jörn Müller-Quade und Prof. Indra Spiecker in die deutsche Akademie der Technikwissenschaften(acatech) aufgenommen. Die acatech ist eine interdisziplinäre, gemeinnützige Organisation, die hauptsächlich in beratender Funktion agiert und das Gebiet der deutschen Technikwissenschaft auf nationaler und internationaler Ebene vertritt.

Link zur acatech


ERC Consolidator Grant für Prof. Dennis Hofheinz


Prof. Dennis Hofheinz hat für das Projekt „PREP-CRYPTO: Preparing Cryptography for Modern Applications“ den Consolidator Grant des European Research Council (ERC) erhalten. Das Projekt beschäftigt sich neue kryptographische Bausteine für Bereiche wie Big Data und Cloud Computing zu entwickeln und wird in den nächsten fünf Jahren mit rund zwei Millionen Euro gefördert.

Link zur offiziellen Pressemitteilung


KASTEL-Forscher auf der Wissenswerte 2016


Auf dem diesjährigen "Wissenswerte"-Kongress in Bremen, dem wichtigsten deutschsprachigen Forum für Wissenschaftsjournalisten, war KASTEL mit drei eingeladenen Beiträgen vertreten. Kastel-PI Prof. Jörn Müller-Quade nahm an einer Podiumsdiskussion zum Thema "Im Wettrennen gegen die Hacker – Forschung zur IT-Sicherheit" teil. Die KASTEL-Forscher Dirk Achenbach (FZI) sowie Andy Rupp (KIT) beantworteten im Rahmen des "Forums Junge Forscher" Fragen der Journalisten zu ihren jeweiligen Forschungsthemen.
Link zur Veranstaltung

Link zum Forum


KASTEL-Vortrag im Rahmen der "Bayreuther Gespräche zum Verbraucherrecht"


Im Rahmen der Vortragsreihe "Bayreuther Gespräche zum Verbraucherrecht" wurden die KASTEL-Mitarbeiter Gunnar Hartung und Björn Kaidel eingeladen einen Vortrag zum Thema "Anwendung und Sicherheit digitaler Signaturen" an der Universität Bayreuth zu halten.
Link zur Vortragsreihe


KASTEL-PIs Prof. Jörn Müller-Quade und PD Oliver Raabe auf Smart Data Jahreskongress


Am 14. November fand in Berlin der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie(BMWi) der Jahreskongress Smart Data 2016 statt. Der Kongress stand dieses Jahr unter dem Thema Datenschutz. So hielten Prof. Jörn Müller-Quade und PD Oliver Raabe einen Impulsvortrag zum Thema "Möglichkeiten des technischen Datenschutzes". Link zur Veranstaltung


Eröffnung des DFG-Graduiertenkolleg "Energiezustandsdaten"


Am 7. November wurde das DFG-Graduiertenkolleg mit dem Thema "Energiezustandsdaten - Informatikmethoden zur Erfassung, Analyse und Nutzung" eröffnet. Promovierende beschäftigen sich dabei interdisziplinär mit den Anforderungen von Industrie 4.0, Smart Home und moderner Infrastruktur an Energiesysteme der Zukunft und wie die dafür benötigten Daten gesammelt und verarbeitet werden können. Das Projekt wird u.a. von zahlreichen KASTEL-PIs betreut. Link zum Projekt


Auftakt für das KASTEL-Praktikum Sicherheit


Gemeinsam mit dem Landeskriminalamt Baden-Würtemberg, dem Frauenhofer IOSB, dem Landeszentrum für Sicherheit und dem FZI werden im Rahmen des KASTEL-Praktikums praktische Themen rund um IT-Security erarbeitet. Die Praxispartner haben dabei im Vorfeld Themen aus ihrem Alltag als Praktikumsthemen eingebracht. Link zur Veranstaltung


KASTEL-Studenten für Hacking-Weltmeisterschaft qualifiziert


Am Samstag, 12.11.2016 haben KASTEL-Studenten gemeinsam mit Technikfreunden aus Aachen und Braunschweig als Team "Eat Sleep Pwn Repeat" den Capture-The-Flag-Wettbewerb (CTF) RuCTFE gewonnen und sich damit für die Teilnahme an dem als Weltmeisterschaft geltenden CTF der DEFCON 2017 qualifiziert. Das Team aus Karlsruhe und Aachen setzte sich gegen mehr als 400 Konkurrenten aus aller Welt durch. Link zum Wettbewerb


Alle Nachrichten

Impressum

Anbieter
Copyright
Haftung
Verweise auf externe Web-Seiten
Datenschutz und IT-Sicherheit

Anbieter

Diensteanbieter im Sinne von §5 Telemediengesetz (TMG) und §55 Rundfunkstaatsvertrag (RStV):

Rechtlicher Sitz: Karlsruher Institut für Technologie
Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe
Deutschland
Tel.: +49 721 608-0
Fax: +49 721 608-44290
E-Mail: info@kit.edu
Rechtsform: Körperschaft des öffentlichen Rechts
Vertretungsberechtigt: Prof. Dr.-Ing. Holger Hanselka (Präsident des KIT)
Verantwortlich für den Inhalt:
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE266749428

 

Copyright

Für die Internet-Seiten des Karlsruher Instituts für Technologie liegen Copyright und alle weiteren Rechte beim Karlsruher Institut für Technologie, Kaiserstraße 12, 76131 Karlsruhe, Deutschland. Weiterverbreitung, auch in Auszügen, für pädagogische, wissenschaftliche oder private Zwecke ist unter Angabe der Quelle gestattet (sofern nicht anders an der entsprechenden Stelle ausdrücklich angegeben). Eine Verwendung im gewerblichen Bereich bedarf der Genehmigung durch das Karlsruher Institut für Technologie. Ansprechpartner ist die Dienstleistungseinheit Strategische Entwicklung und Kommunikation.

 

Haftung

Diese Internetseiten dienen lediglich der Information. Ihr Inhalt wurde mit gebührender Sorgfalt zusammengestellt. Das Karlsruher Institut für Technologie übernimmt aber keine Garantie, weder ausdrücklich noch implizit, für die Art oder Richtigkeit des dargebotenen Materials und übernimmt keine Haftung (einschließlich Haftung für indirekten Verlust oder Gewinn- oder Umsatzverluste) bezüglich des Materials bzw. der Nutzung dieses Materials. Sollten Inhalte von Web-Seiten des Karlsruher Instituts für Technologie gegen geltende Rechtsvorschriften verstoßen, dann bitten wir um umgehende Benachrichtigung. Wir werden die Seite oder den betreffenden Inhalt dann schnellstmöglich entfernen.

 

Verweise auf externe Web-Seiten

Die Web-Seiten des Karlsruher Instituts für Technologie enthalten Verweise (Links) zu Informationsangeboten auf Servern, die nicht der Kontrolle und Verantwortlichkeit des Karlsruher Instituts für Technologies unterliegen. Das Karlsruher Institut für Technologie übernimmt keine Verantwortung und keine Garantie für diese Informationen und billigt oder unterstützt diese auch nicht inhaltlich.

 

Datenschutz und IT-Sicherheit

Das Karlsruher Institut für Technologie verpflichtet sich, die Privatsphäre aller Personen zu schützen, die unsere Site nutzen, und die uns überlassenen personenbezogenen Daten vertraulich zu behandeln. Die Daten werden ausschließlich für die jeweils angegebenen Zwecke verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie dem angegebenen Zweck gedient haben.

Verschlüsselungstechniken werden auf unseren Internetseiten derzeit nur zur Authentifizierung eingesetzt. Sie müssen also damit rechnen, dass Ihre Angaben auf dem Wege zu uns Unbefugten zur Kenntnis kommen. Wenn Sie dies vermeiden wollen, so wenden Sie sich bitte auf anderem Wege an die jeweils angegebene Kontaktstelle oder Kontaktperson.
Zur Aufrechterhaltung Ihrer Sitzung kann es u. U. notwendig sein, ein Cookie zu setzen.

Ihre Web-Browser- oder Client-Software überträgt möglicherweise ohne Ihr Zutun Informationen über Ihren Rechner (beispielsweise IP-Adresse) an unsere Server. Derartige Informationen werden niemals direkt mit Ihnen in Verbindung gebracht sondern nur in anonymer Form für Zwecke der Statistik, der Systemverwaltung oder der Verbesserung der Leistungsfähigkeit unseres Internet-Angebotes ausgewertet.

Sollten Sie weitere Fragen zu unseren Datenschutz-Standards haben, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten. Möchten Sie sich über die Konzepte und technische Realisierung unserer IT-Sicherheit informieren, wenden Sie sich bitte an unseren IT-Sicherheitsbeauftragten.